Home Rund um die Gesundheit
Aktuelles

Aktuelle Informationen aus Ihrer PrimaVital Apotheke



Bachblütenglobuli

E-Mail Drucken

Neu für Sie: Ihre Bachblütenmischung als Globuli

Bachblüten sind eine beliebte Methode, um kleine Schwankungen im seelischen Gleichgewicht auszubalancieren. Die 39 Blüten von Agrimony (Odermennig) bis Willow (Gelbe Weide) können individuell für die persönliche Gemütslage passend zusammengestellt werden.

Klassisch werden Tropfen zum Einnehmen mit Alkoholzusatz hergestellt, um die Zubereitung ausreichend zu konservieren und somit haltbar zu machen.

Schwierig wird es dann, wenn die Bachblütenmischung für Kinder bestimmt ist oder sich die Verwendung von Alkohol aus anderen Gründen verbietet.

Aus diesem Grund bieten wir nun die Herstellung von Bachblütenglobuli an.

Wir überziehen rohe Zuckerglobuli mit Ihrer persönlich zusammengestellten Bachblütenmischung – so ist die Haltbarkeit verlängert und das Thema Alkohol auch kein Problem mehr.

Sprechen Sie uns an!


alt

 

Richtig Fiebermessen

E-Mail Drucken


Rektalfiebermessung

  • wird im After durchgeführt

  • Fieberthermometer wird maximal 1 cm in den After eingeführt

  • Säuglinge sollten auf dem Rücken liegen, Füße an den Knöcheln halten und etwas anheben

  • Kleinkinder behutsam auf den Schoß legenalt

  • bei der Messung nicht bewegen (Verletzungsgefahr)

  • zuverlässigste Methode


Fiebermessung im Mund

  • wird unter der Zunge durchgeführt: Fieberthermometer möglichst weit hinten auf der rechten oder linken Seite unter die Zunge schieben  

  • Mund während der Messung geschlossen halten

  • kurz zuvor keine besonders kalten oder warmen Speisen und/oder Getränke verzehren

  • darauf achten, dass Kleinkinder oder unruhige Patienten nicht auf dem Thermometer herumbeißen

  • dauert ca. 5 Minuten

  • nicht bei Erkältungen mit Hustenreiz geeignet

Weiterlesen...
 

Schüßlersalze im Winter

E-Mail Drucken

Gerade im Winter - der kalten und feuchten Jahreszeit - leiden viele Menschen unter Erkältungen, den Folgen einer Stoffwechselverlangsamung oder auch Depressionen als Reaktion auf die jahreszeitlichen Veränderungen. Genau hier lässt sich mit den "Salzen des Lebens" sehr gut eine rasche und heilende Wirkung erzielen. Probieren Sie es doch einmal aus!


Nr. 24 - Universalsalz für den Winter

Arsenicum jodatum D6

Wappnet gegen Kälte und Dunkelheit: stimuliert den Stoffwechsel, vermehrt die Wärmebildung, verbessert die Wärmeregulation, gleicht seelische Verstimmungen auf Grund des schwindenden Lichts aus

Basiskur für den Winter: täglich 5 Tabletten über den Tag verteilt lutschen

Akutbehandlung: 10 Tabletten in ein Glas warmes Wasser einrühren und schluckweise trinken (z.B. beim Wintersport bevor man auf die Piste geht oder nach Unterkühlung)


Beim Wintersportalt

Zur Akutanwedung 10 Tabletten in ein Glas heißes Wasser einrühren und schluckweise trinken

Nr. 24 siehe oben, bevor man auf die Piste geht oder nach Unterkühlung

Nr. 9 Natrim phosphoricum D6: bei Muskelkater nach dem Sport 

Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12: nach vielen Stürzen mit Prellungen


Vorbeugung von Erkältungen

Nr. 8 Natrium chloratum D6, Nr. 10 Natrium sulfuricum D6, Nr. 11 Silicea D12 über 3 Wochen je 5 Tabletten täglich lutschen


Weiterlesen...
 

Arzneimittel richtig anwenden

E-Mail Drucken

alt
alt

 

Bleiben Sie gesund

E-Mail Drucken

3 Grundregeln für die Erkältungssaison:

1. Stärken Sie Ihr Immunsystem
Eine starke Immunabwehr ist der beste Schutz gegen Erkältungen. Verbessern Sie Ihre natürliche Widerstandkraft, indem Sie auf eine gute Vitaminversorgung achten. Essen Sie mehr Obst und Gemüse, damit Ihr Körper die Nährstoffe bekommt, die er benötigt. Gehen Sie mindestens 3x die Woche eine halbe Stunde einer leichten körperlichen Betätigung nach. Vermeiden Sie Stress - Studien zeigen, dass Stress Ihre Fähigkeit verringert, gesund zu bleiben. Gehen Sie rechtzeitig ins Bett. Wenn Sie durchgehend acht Stunden Schlaf pro Nacht bekommen, hat Ihr Körper eine gute Chance, Zellen zu reparieren und Ihr Immunsystem zu regenerieren.

2. Bekämpfen Sie Keime
Wenn Sie sich in der Erkältungssaison die Viren vom Leib halten, senken Sie auch Ihr Erkrankungsrisiko. Wenn Sie sich die folgenden Verhaltensweisen angewöhnen, können Sie Schnupfen und Halsschmerzen vorbeugen:
Waschen Sie sich die Hände. Erklären Sie auch Ihren Kindern, warum es wichtig ist, sich vor jeder Mahlzeit, nach dem Toilettengang und jedem Husten, Niesen oder Schneuzen so lange die Hände zu waschen, wie man in Gedanken braucht, um 2x "Happy Birthday" zu singen.
Wenden Sie sich beim Husten / Schäuzen von anderen ab. Halten Sie nicht die Hand, sondern den Unterarm vor den Mund bzw. Nase. Ersetzen Sie wo möglich das Händeschütteln duch einen Gruß oder durch eine Umarmung ohne Gesichtskontakt.

3. Achten Sie auf Erkältungssymptome
Auch wenn Sie alles in Ihrer Macht stehende getan haben, ist es schwierig, durch die Erkältungszeit zu kommen, ohne dass es ein Familienmitglied erwischt. Machen Sie Ihre Hausapotheke fit für den Winter. Wir helfen Ihnen gerne dabei!


alt